Archiv für den Monat: Mai 2015

Arbeitgeber-Ranking

Umgang mit Kollegen 45plus

Das sind die TOP 10 Arbeitgeber in Deutschland

Neuss, 18. Mai 2015. Während die meisten Unternehmen um die Gunst der immer jünger werdenden Uniabsolventen buhlen, wird oft die Zielgruppe der erfahreneren Arbeitnehmer vergessen, für die Jobwechsel jenseits der 40 mittlerweile zur Normalität geworden sind. Doch dass auch der Umgang mit diesen Mitarbeitern ein wichtiges Kriterium bei der Wahl des Arbeitgebers ist, zeigt das Bewertungskriterium „Umgang mit Kollegen 45+“ von kununu.com, der größten Arbeitgeber-Bewertungsplattform im deutschsprachigen Raum.  Exklusiv für die Deutsche Seniorenwerbung hat das österreichische Portal , das mittlerweile zur XING AG gehört, die TOP 10 Arbeitgeber mit den besten Bewertungen in der Kategorie „Umgang mit Kollegen 45+“ in Deutschland gerankt.

Screenshot_Kununu

Die aktuelle Auswertung von kununu wurde aus der großen Datenmenge von über 837.000 Bewertungen zu 202.000 Unternehmen ermittelt.

Ausgezeichnet wurden die besten zehn Unternehmen mit dem höchsten Punktedurchschnitt in der Kategorie „Umgang mit Kollegen 45+“ auf kununu. [1]

Die TOP 10

Unternehmen

Durchschnittliche
Arbeitgeberbewertung

(Höchstpunktzahl 5)

Branche

UC Point GmbH 4,83 Telekommunikation
W.A.F. Institut für
Betriebsräte-Fortbildung AG
4,74 Bildung / Universtität / FH / Schulen
verticus Finanzmanagement AG 4,73 Versicherung
Eisenberg Personaldienstleistung 4,66 Personalwesen /
Personalbeschaffung
axxessio GmbH 4,65 Beratung / Consulting
Detektei Lentz & Co. GmbH 4,62 Dienstleistung
inovex GmbH 4,56 EDV / IT
SVA GmbH // System Vertrieb
Alexander GmbH
4,52 EDV / IT
L&W CONSOLIDATION GmbH 4,49 Beratung / Consulting
pmOne AG 4,39 EDV / IT
Stand: 04. Mai 2015

Knapp verpasst

Folgende Unternehmen haben einen Rankingplatz nur knapp verpasst: Engel Küchenmontagen GmbH, TechDivision GmbH, generic.de software technologies AG, Vesterling Consulting GmbH und Qunit Human Resources GmbH.

[1] Kriterien: Land: Deutschland, TOP Company Status auf kununu, mindestens eine neue Bewertung in 2014, Höchstnoten bei „Umgang mit Kollegen 45+“, Mindestanzahl Arbeitgeberbewertungen: 25

Kontakt für Presse- und Interviewanfragen:
Andrea Spieker, Tel. +49 2137 994441
presse@deutscheseniorenwerbung.de

 

Technik

Nicht nur für Senioren

App soll Benutzeroberfläche von Smartphones vereinfachen

Screenshot_2015-05-06-18-14-59Neuss, 17. Mai 2015. Die App BIG Launcher verwandelt die Benutzeroberfläche von Android-Smartphones in eine einfache Oberfläche mit großen „Tasten“. Weitere Funktionen sollen das Bedienen des Smartphones insbesondere für Senioren erleichtern. Laut Hersteller ist die App für Senioren, Kinder und Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit oder motorischen Defiziten entwickelt worden. Doch mittlerweile gewinnt die App auch verstärkt bei der jüngeren Generation mit guten Sehfähigkeiten an Interesse.

Die kostenpflichtige Version von BIG Launcher kostet 10,00 € und wurde bereits 10.000-mal heruntergeladen, die kostenfreie Testversion sogar 500.000-mal. Die App der tschechischen Firma 2BIG s.r.o ist in 39 Sprachen für Android 2.1 oder höher verfügbar und wird im Google Play Store mit 4,4 bzw. 4,2 Sternen bewertet.

Außer der guten Lesbarkeit und Übersichtlichkeit, die in den Bewertungen der App immer wieder hervorgehoben wird, bietet die App viele weitere Funktionen wie bspw. einen SOS-Knopf zur Geo-Lokalisierung im Falle eines Notfalls.

Big Launcher ist eine von vielen Alternativen, den vorinstallierten Launcher, also den Startbildschirm eines Android-Smartphones, zu ersetzen.

Kontakt für Presse- und Interviewanfragen:
Andrea Spieker, Tel. +49 2137 994441
presse@deutscheseniorenwerbung.de

 

Demografie

60 ist das neue 40!

Wissenschaftlern zufolge führt ein schneller Anstieg der Lebenserwartung zu einer Verjüngung der Bevölkerung

60_40_Artikel

iStock.com/kupicoo

Neuss, 12. Mai 2015. „Das Alter kann an der Zeit gemessen werden, die wir bereits gelebt haben oder daran, wie viel Zeit wir noch vor uns haben.“ so der Autor einer kürzlich veröffentlichten IASA-Studie Sergei Scherbov. In einer Studie zeigen der Bevölkerungsexperte und seine Kollegen, dass höhere Lebenserwartung statt zu schnellerer zu verlangsamter Alterung führen könnte.

Dem Forscherteam des International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA) und der Stony Brook University zufolge hängt ein Anstieg der Lebenserwartung mit einer Entwicklung zusammen, durch die die Bevölkerung gesünder, agiler und sogar jünger wird, obwohl die Anzahl der gelebten Jahre steigt.

In Ihrer Studie verglichen die Forscher den Anteil der Bevölkerung, der, abhängig von der Definition, als „alt“ angesehen wird. So verglichen sie den Anteil der Menschen ab 65 – als konventionelles Maß für das Alter – mit dem Anteil der Menschen, der nach ihrer neuen Definition, die Veränderungen der Lebenserwartung einbezieht, als „alt“ anzusehen sind.   Dabei verglichen sie drei Szenarios mit drei verschiedenen Anstiegsraten der Lebenserwartung.

Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift PLOS ONE veröffentlicht. Aus ihnen geht deutlich hervor, dass ein schnellerer Anstieg der Lebenserwartung zwar zu schnellerer Alterung der Bevölkerung führt, wenn Menschen anhand eines fixen Alters von 65 als „alt“ definiert werden. Allerdings führt ein schnellerer Anstieg der Lebenserwartung sogar zu einer verlangsamten Alterung der Bevölkerung, wenn die neue, dynamische Definition von „alt“ verwendet wird. Hierbei sinkt der Verhältnis von alten Menschen in der Bevölkerung kontinuierlich mit einem schnellerem Anstieg der Lebenserwartung.

„Unser Denken über das Alter hat sich im Laufe der Zeit verändert und auch in Zukunft muss stets im Auge behalten werden, dass die Menschen immer länger und gesünder leben.“, so Scherbov, “Jemand, der heute 60 ist, ist nach meinem Verständnis mittleren Alters. Vor 200 Jahren wäre ein 60-jähriger ein sehr alter Mensch gewesen.“ Höchste Zeit also, das Altwerden neu zu überdenken.

 

Kontakt für Presse- und Interviewanfragen:
Andrea Spieker, Tel. +49 2137 994441
presse@deutscheseniorenwerbung.de