Seniorenpraktikum

Praktikum im Seniorenalter

seniorenpraktikum

Foto: © – Fotolia.com

Neuss, 10. September 2016. Die Deutsche Seniorenwerbung bietet als erste Agentur deutschlandweit Menschen über 60 Jahren die Möglichkeit für ein Seniorenpraktikum. Damit setzt die Agentur ein klares Zeichen, dass Menschen höheren Alters weiterhin wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft bleiben.

Das Seniorenpraktikum spricht all diejenigen an, die auch nach langjähriger beruflicher Tätigkeit weiterhin aktiv bleiben und neue Berufserfahrungen sammeln wollen. Dabei folgt die DSW der Anregung der  kürzlich in den Kinos erschienenen US-Komödie „Man lernt nie aus“ (The Intern) mit Robert De Niro, der den Seniorenpraktikanten Ben Whittaker spielt: „Ich wünsche mir die Kontakte, den Trubel, die Herausforderungen und vielleicht wünsche ich mir sogar gebraucht zu werden.“ Der 70-jährige Seniorenpraktikant arbeitet in einem New Yorker Start-up-Unternehmen für dessen Chefin (Anne Hathaway) er sich im Verlauf des Films als große Unterstützung in allen Lebenslagen herausstellt.

„Ein Praktikant, der über eine weitreichende Lebenserfahrung verfügt, stellt einerseits für unser Unternehmen eine große Bereicherung dar, andererseits bietet dieses Praktikum die Möglichkeit einer neuen beruflichen Perspektive“, betont Mohammadi Akhabach, Geschäftsführer der Deutschen Seniorenwerbung. Er wünscht sich, dass sich damit eine neue Praktikumsform in unserer Gesellschaft etabliert.

Auch die Zielgruppe fasst das Konzept des Seniorenpraktikums positiv auf: Mitgliederbefragungen der Best Ager-Portale „schoenejahre.de“ und „feierabend.de“ ergaben, dass die Mehrheit der befragten Zielgruppe das Praktikum für eine sehr gute Idee hält. Bezüglich des Praktikumsinhalts wird von 57% der nahezu 1.000 Befragten eine Mischung aus dem Erlernen neuer Dinge und Tätigkeiten aus der bisherigen Berufslaufbahn gewünscht. 22% würden ein Praktikum beginnen, das ausschließlich bisher nicht erlernte Dinge näherbringt.

Das Seniorenpraktikum stellt für beide Seiten ein attraktives Konzept dar. Der Seniorenpraktikant sollte über eine kaufmännische Ausbildung verfügen. Während seines halbjährigen bezahlten Praktikums wird er alle Bereiche – von Dialogmarketing, über Vertrieb bis zur Geschäftsführung kennenlernen und sich überall einbringen können.

Kontakt für Presse- und Interviewanfragen:
Andrea Spieker, Tel. +49 2137 994441
presse@deutscheseniorenwerbung.de